Christiansfeld

Besuche das Weltkulturerbe Christiansfeld - die Stimmung und Geschichte machen ein Besuch in Christiansfeld zu einem besonderes Erlebnis.

Lebkuchen und Kachelöfen
Die einzigartigen Handwerke leben heute noch und sichern, dass Christiansfeld weither wegen seiner Lebkuchen und Kachelöfen bekannt ist. Lebkuchen sind fast so lange wie die Brüdergemeinde ein Teil Christiansfelds gewesen und waren mal eine große Handelsware, die die Stadt im In- und Ausland bekannt gemacht hat. Wenn du ein Lebkuchen probieren möchtest, kannst du die Bäckerei Brødremenighedens Bageri besuchen wo du auch die Herstellung von Lebkuchen verfolgen kannst.

Der Stadtkern von Christiansfeld
Christiansfeld ist auch besonders in dem Sinne, dass die Stadt nach demselben Muster als die erste Brüdergemeindestadt in Herrnhut in Deutschland geplant und gebaut ist. Sie ist also nicht wie andre kleine Städte in Dänemark langsam entstanden. Der größte Teil der Stadt wurde von 1773 bis 1812 erbaut. Der alte Stadtteil ist heute ein lebendiges Kultur-Zentrum in Christriansfelds Herz als ein Teil vom Alltag der Einwohner und der Stadt. Christiansfeld ist auf der dänischen Tentativliste um auf UNESCOs World Heritage List als Weltkulturerbe aufgenommen zu werden. Dass unterstreicht, wie besonders und verwunderlich diese Stadt ist.

Der Stadtkern von Christiansfeld

Die schönste Brüdergemeindestadt Europas
Die Brüdergemeinde in Christiansfeld ist eine unabhängige evangelische Gemeinde und ein Teil der weltumspannenden Bruderschaft mit Städten und Gemeinden in vielen Ländern. Die Ideologie der Gemeinde ist von der geographischen Lage nicht beeinflusst, und viele der Städte sind genau wie Christiansfeld gebaut. Christiansfeld wird als die schönste alte Brüdergemeindestadt Europas bezeichnet, weil das ehemalige Christiansfeld bewahrt ist. Die Gebäude sind heute genau so wie die Stadt auf Gebot von König Christian VII 1773 errichtet wurde.

Besuche einen besonderen Friedhof (Gudsageren)
Gudsageren (Gottes Acker) ist der Friedhof der Brüdergemeinde, wo Verstorbene in der selben Weiseruhen, wie die Gemeinde in der Kirche sitzt: Schwestern rechts und Brüder links. Alle Grabsteine sind gleich, ein Symbol darauf, dass alle im Tot gleich sind. Die Einschrift auf den Steinen zeigen alle in Richtung Ost, und die Nummern geben die Reihenfolge der Todesfälle in der Gemeinde an – vom ersten in 1773 bis heute.

Christinero
Südwest von Christiansfeld liegt die geschätzte Anlage Christinero (Christines Ruh) vom Kammerherrin Christina Fridericia von Holstein im 18. Jahrhundert angelegt. Die Anlage ist ganzjährlich ein Platz für Spaziergängen und Radtouren. In der Anlage steht der Holzpavillon "Mine Tanker" (Meine Gedanken) zusammen mit kleinen Seen mit Springbrunnen und ein kleiner Wald mit speziellen Baumarten.

Christinero

Teilen Sie diese Seite

Weltkultureben in Christiansfeld

Christiansfeld - 2017
Stadtwanderung in Christiansfeld - Prospekte

Stadwanderung in Christiansfeld

Byvandring Christiansfeld

Kommen Sie mit zu einer Stadtführung in Christiansfeld mit einem Fremdenführer, der auf inspirierende Weise u. a. von der Brüdergemeinde in Christiansfeld und von den Honigkuchen, für welche die Stadt berühmt ist, erzählt.

Heiraten Sie in Christiansfeld

Heiraten Sie in Christiansfeld

Christiansfeld bildet mit der gemütlichen Atmosphäre und einzigartigen Stimmung der Innenstadt perfekte Rahmen für Ihren großen Tag.

Das Christiansfeldcenter

Christiansfeld Centret

Besuchen Sie das Christiansfeldcenter

Öffnungszeiten:

1. Juni - 30. November
Montag - Sonntag um 10 - 17 Uhr

1. Dezember - 31. Mai 
Montag - Sonntag um 10 - 16 Uhr 

Feiertage geschlossen